Monatsarchiv: Juni 2020

Singlebörsen: Wie finde ich die Richtige für mich?

Es ist nicht nur schwer, die richtige Frau oder den richtigen Mann zu finden, sondern auch die richtige Singlebörse. Allein im deutschsprachigen Netz gibt es nämlich mit Stand 2020 rund 2.500 Dating-Portale. Viele von ihnen operieren im gesamten D.A.CH.-Gebiet und darüber hinaus, andere sind regional orientiert. Einige der Singlebörsen wenden sich an ganz spezielle Zielgruppen, doch das ist die Ausnahme. Wie funktioniert also Online Dating mit einer Singlebörse richtig?

Die richtige Singlebörse: Funktionieren sie nicht alle irgendwie?

Nein, keinesfalls. Was Laien nicht wissen: Singlebörsen ziehen aufgrund ihrer internen Struktur ganz bestimmte Zielgruppen an und motivieren diese auch zu ganz bestimmten Handlungen. So gibt es Portale, auf denen die Preise sehr niedrig und darüber hinaus viele Leistungen kostenlos sind. Man kann dort durchaus jemanden kennenlernen, ohne einen Cent zu bezahlen (wenn man einige Einschränkungen wie die verzögerte Zustellung von Nachrichten oder aber sehr viel Werbung in Kauf nimmt). Andere Singlebörsen sind im Gegensatz dazu sehr teuer, viele bewegen sich im mittleren Preisbereich von rund 29 bis 79 Euro pro Monat. Auch durch die Struktur der Profile, die Möglichkeit des Chattens und das Freischalten von Fotos entstehen viele feine, aber bedeutsame Unterschiede. Diese führen nun dazu, dass sich a) bestimmte Nutzergruppen bevorzugt dort anmelden und aktiv werden, b) die Nutzer mehr oder weniger aktiv ihre Kontakte pflegen. Wer viel bezahlt, geht mit den Kontakten sorgsam und. Sie wurden teuer bezahlt. Wer nichts bezahlt, behandelt sie oft fahrlässig. Das Freischalten von Fotos ist wiederum ein sehr wesentlicher Fakt. Wenn Fotos von vornherein sichtbar sind, stellen viele Mitglieder keine Bilder ein. Doch das ist für das Kennenlernen ganz schlecht. Auch Chatten kann ein großer Vorteil sein, manche Nutzer aber auch hemmen, nämlich diejenigen, die gar nicht so fit beim Chatten sind. Es gibt noch mehr solcher Details, darunter die Übersichtlichkeit des Portals und die Art der Suche, in denen sich Singlebörsen voneinander unterscheiden. Schauen wir uns nun an, worauf Sie bei der Auswahl einer Singlebörse achten sollten.

Ihr Ziel bei der Partnersuche

Auf manchen Singlebörsen können Sie sich für sexuelle Abenteuer verabreden. Das bekannteste dieser Portale ist Tinder, doch es gibt noch mehr Seiten für das sogenannte Casual Dating. Manche Portale stellen den Mitgliedern frei, was sie wünschen (bloßes Abenteuer, Urlaubsbekanntschaft, große Liebe), andere sind sehr stark auf die Vermittlung von festen Partnerschaften ausgerichtet. Wenn Sie wissen, was Sie in Ihrer momentanen Lebensphase wollen, suchen Sie sich die dazu passende Singlebörse.

Partnervorschläge per Matching oder eigene Suche?

Sie können sich durch einen Algorithmus ausgesuchte Partnervorschläge erstellen lassen oder sich selbst aktiv Partner aussuchen. Auf einigen Singlebörsen funktioniert beides. Entscheiden Sie für sich, was Ihnen besser gefällt.

Niveau der vertretenen Singles

Aufgrund ihrer Aufmachung und der Preise ziehen Singlebörsen Menschen mit unterschiedlichem Bildungsstand an. Entscheiden Sie, was zu Ihnen passt. Seien Sie dabei realistisch und orientieren Sie sich nicht nach oben und auch nicht nach unten (!), sondern auf Augenhöhe. Damit werden Sie am glücklichsten.

Kundenbestand

Achten Sie auf den Kundenbestand. Es gibt einige sehr gute, kundenfreundliche, gut aufgemachte Singlebörsen, die aufgrund zu niedriger Preise nicht genügend Geld in ihr Marketing stecken können und daher zu wenige Mitglieder anwerben. Bei diesen ist der Kundenbestand zu dünn. Sie lernen interessante Menschen kennen, doch diese wohnen für eine Partnerschaft und selbst für ein Date zu weit weg.