Monatsarchiv: August 2020

Die große Liebe im Urlaub finden

ANZEIGE -

Davon träumen viele, doch meist bleibt es ein Traum. Warum eigentlich? Ganz einfach. Weil wir im Urlaub ein wenig andere Menschen sind, als im Alltag. All die Lasten und Pflichten fallen von uns ab, aber auch der Ehrgeiz und eigener Druck, den wir uns machen. Wir sind entspannt und offen für neue Eindrücke und neue Menschen.

Wer sich im Urlaub kennen lernt, der lernt sich in einer Ausnahmesituation kennen. Im Alltag sind wir oft ganz andere Menschen. Auch wenn dies so gut wie jeder weiß, ist der Urlaubsflirt für viele doch eine verführerische Sache und nicht wenige versprechen sich davon eine Liebe fürs Leben.

Allzu oft entstehen daraus aber Enttäuschungen und sogar größere Probleme. Nicht selten passiert es, dass einer der Partner mehr verliebt ist als der andere und ihm hinterher reist. Natürlich gerne heimlich und als Überraschung! Die Überraschung gelingt immer – aber nicht unbedingt positiv. Statt den anderen glücklich in die Arme zu schließen, kommt ein irritierter Blick und Unverständnis. Einer von beiden fühlt sich zu sehr bedrängt. Der andere hat sich Hoffnungen auf mehr gemacht. Dabei ist es übrigens egal, wer zu welchem Geschlecht gehört. Sowohl Männer als auch Frauen versprechen sich von Urlaubsflirts zu viel oder zu wenig.

Romantische Abende und tolles Ambiente

Im Urlaub gönnen wir uns viel mehr als sonst, zeigen uns vielleicht von der verschwenderischen Seite. Auch das macht uns dann für andere Menschen attraktiver oder weckt Hoffnung auf ein finanziell sorgenloses Leben mit dem neuen Partner.

Man geht eher teuer essen, genießt seinen Rotwein am Strand, auch dann, wenn man zuhause eher der Typ Picknick mit Bollerwagen ist. Jeder hat natürlich das Recht, im Urlaub andere Seiten auszuleben. Aber es wäre fairer seinen neuen Bekanntschaften auch mitzuteilen, dass man sonst eher anders tickt.

Natürlich verführen neue Umgebungen, traumhafte Landschaften und neue kulinarische Eindrücke jeden Menschen dazu, sich von einer ganz anderen Seite zu zeigen als sonst. Dies ist nicht verwerflich. Es sollte eben beiden Partnern bewusst sein.

Einfach genießen oder lieber Enttäuschungen ersparen

Die große Frage, die man sich vor einem Urlaubsflirt stellen sollte ist: Bin ich bereit, nach dem Urlaub mit einer großen Enttäuschung zu leben, oder bin ich dafür gerade zu labil? Gerade wenn man eine schmerzhafte Trennung hinter sich hat, wirkt der neue Urlaubsflirt wie eine Erlösung. Aber verkraftet man es tatsächlich, wenn dieser Partner einen später mit der größten Selbstverständlichkeit wieder abweist, weil man nicht in sein wahres Leben passt?

Oder aber versagt man sich tolle Erlebnisse und ein neues Selbstwertgefühl wenn man zu vernünftig an die Sache herangeht? Oft werden aus leichten Liebeleien ja auch Ehen für ein ganzes Leben. So ganz genau kann es niemand sagen.

Es hilft in jedem Fall, sich nicht Hals über Kopf in etwas zu stürzen, was man später nicht mehr aufhalten kann. Es ist nämlich beides unangenehm: Der Partner zu sein, der mehr liebt als der andere oder der, der weniger liebt. Auch derjenige, der weniger liebt, macht eine unangenehme Erfahrung, wenn er merkt, dass der oder die andere doch nicht so gut zu einem passen. Wenn er dann unangemeldet vor der Tür steht und vielleicht anfängt zu bedrängen oder gar zu stalken, ist es mit dem normalen Leben vorbei.

Beide sollten sich während des Urlaubs gegenseitig zugestehen, dass die Beziehung im Alltag wieder völlig anders aussehen kann.

Die große Liebe im Urlaub finden – geht dies?

Ja, es geht. Aber natürlich muss dann das Schicksal seine Hände mit im Spiel haben. Man kann nichts erzwingen und es muss einem klar sein, dass man im Urlaub zwar leichter und eher jemanden kennenlernt, dass man sich aber von einer anderen Seite zeigt als im normalen Leben.

Der zweite Punkt ist der, dass die Person, die man kennenlernt, natürlich eher nicht in der Nähe wohnt. Es kann also eine Fernbeziehung entstehen oder man entschließt sich zusammenzuziehen.

Um es realistisch zu sehen: Es ist eher selten, dass jemand im Urlaub seine große Liebe findet. Aber natürlich ist es möglich, wenn das Schicksal es so will.

Diese Online-Reiseportale gibt es

ANZEIGE -

Im Internet gibt es unzählige Reiseportale und alle haben im Grunde die gleichen Funktionen. Welches Portal welche Vor- und Nachteile hat, haben wir im Folgenden zusammengefasst.

Weg.de

 Die Angebote bei Weg.de reihen sich von Single-Ausflügen bis hin zu Familienreisen. Die Liste an Angeboten ist zwar nicht endlos, dafür sind die Hotels aber genau ausgewählt. Die Preise sind durchschnittlich und überwiegend nachvollziehbar. Weg.de gilt als sehr familienfreundlich, für Familien mit Kindern sind die Preise recht günstig.

Der Bedienkomfort ist hoch, da es viele Filtermöglichkeiten gibt, außerdem werden die Angebote automatisch nach dem Preis sortiert. Der Buchungsverlauf transparent und einfach, aber: Bei Umbuchungen und Stornierungen können pauschale Gebühren anfallen. Des Weiteren ist die Preisangabe nicht immer eindeutig.

Ab-in-den-Urlaub.de

Diese Seite hat faire Preise, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Angebotsgröße enorm. Ein paar Nachteile: Bei der Suche gibt es nur wenige Filter und die Seite ist voll mit Eigenwerbung, das stört beim Stöbern. Auf Informationen zu Bezahlgebühren wir nur beiläufig und unauffällig hingewiesen.

 HolidayCheck.de

 Die Navigation der Website HolidayCheck ist einfach und komfortabel, denn die vielen Filter machen exakte Suchanfragen möglich. Die Angebote sind sehr familienfreundlich ausgelegt. Der Buchungsvorgang und die Formulare sind übersichtlich und angenehm zu bearbeiten Allerdings ist die Auswahl etwas gering und das Preisniveau eher im oberen Bereich angelegt. Die Seite zeigt praktischerweise auch Alternativen an. So wird die gleiche Reise beispielsweise zu einem alternativen Termin mit niedrigeren Preisen angezeigt. Negativ: Viele Werbeanzeigen in der Ergebnisliste.

Expedia.de

 Expedia.de hat ein enorm großes Angebot an verschiedenen Angeboten in verschiedenen Ländern und überraschend günstige Preise. Die Bedienung der Seite ist unkompliziert und angenehm, doch pauschale Gebühren und Lücken beim Datenschutz sind negativ zu bewerten. Das außergewöhnliche und coole bei Expedia.de ist, dass es neben Pauschalreisen, Hotels, Flügen und Mietautos auch Eventtickets und Konzerte zu buchen gibt.

Opodo.de

Hier gibt es Flüge, Hotels, Pauschalreisen und auch Mietwagen. Außerdem Flughafentransfer, Skireisen, Städtereisen und Billigreisen als eigene Kategorien. Bei Opodo.de gibt es praktische Suchfilter und viele Schnäppchen. Ein Problem ist allerdings, dass Namen, Adressen und Buchungsdetails unverschlüsselt weitergegeben wurden. Der Datenschutz lässt also ein wenig zu wünschen übrig. Opodo.de zählt weltweit zu den größten Online-Reiseunternehmen, das 18 Millionen Kunden in 46 Ländern weltweit bedient.

Lastminute.de

Hier gibt es Strandurlaube, Kurztrips, Städtereisen, Flüge und eine große Auswahl verschiedener Hotels. Die Produktplatte umfasst mehrere Millionen Last-Minute- und Pauschal-Angebote mit an die 120.000 Hotels in der ganzen Welt und Flügen von mehr als 300 Airlines.

Erfahrungen mit Reiseunternehmen

Bevor man sich für einen Dienstleister, eine Fluglinie oder ein Reisebüro entscheidet, empfiehlt es sich, die Reviews online durchzulesen. Was sind denn die Erfahrungen anderer im Bereich Urlaub und Reisen? Vergleichsportale in Deutschland, etwa Erfahrungenscout, haben etliche Reviews und Rezensionen zusammengetragen, sodass ihr seriöse Reisedienstleister direkt aufgelistet bekommt. Und man ist hier transparent: Man zeigt sogar, welche Dienstleister nicht gut abgeschnitten haben. Die meisten der großen Portale aus dem Bereich Reisebuchungen, Hotels, Flüge, Pauschalreisen und viele mehr sind hier vertreten.

Es lohnt sich nicht nur deshalb, auf Vergleichsseiten vorbeizuschauen, weil man anschließend ein besseres Gefühl hat. Tatsächlich kann man sich hier große Strapazen und Geld sparen, da andere Nutzer von Scams oder teuren Angelegenheiten berichten.