Kategoriearchiv: Hochzeit

Die Vorbereitungen für eine Hochzeit

ANZEIGE -

Vor einer Hochzeit werden fast alle Brautpaare vor viele Fragen gestellt, die die Vorbereitungen angehen. Es gibt einige Ratschläge, die bei einer Hochzeitsvorbereitung helfen können. Im Folgenden finden Sie einige Anregungen und Tipps in zeitlicher Abfolge, die Ihnen dabei helfen können, den schönsten Tag in Ihrem Leben zu gestalten.

Ein Jahr vor der Hochzeit

Ungefähr ein Jahr vor der Hochzeit sollte der Termin festgelegt werden, an dem geheiratet wird. Zudem ist es empfehlenswert, bereits o viele Monate davor festzulegen, wie gefeiert werden soll und welche Gäste auf der Gästeliste stehen. Anhand dessen kann mit der Gästeanzahl geplant werden. Beliebte Locations sind im Frühling und im Sommer häufig sehr früh ausgebucht, da sie gefragt sehr sind. Es ist zu empfehlen, dass die Auswahl der Location recht frühzeitig stattfindet. Auch können die Monate davor die Helfer für die Hochzeit ausgesucht werden und entschieden werden, ob ein DJ für Musik sorgt oder eine Sängerin live singt. Der Hochzeitstanz ist für viele Brautpaare ein sehr besonderer und inniger Moment. Dieser soll perfekt werden , sodass meistens bereits einige Monate vorher dafür geübt wird.

Ein halbes Jahr vorher

Die Anmeldung der Eheschließung beim Standesamt muss ungefähr ein halbes Jahr vor der Trauung geschehen. Für die Anmeldung werden einige Unterlagen wie zum Beispiel die Geburtsurkunden und die Abstammungsurkunden des Brautpaares benötigt. Welche genauen Unterlagen vorgelegt werden müssen, können Sie bei ihrem jeweiligen Standesamt erfragen. Für eine kirchliche Trauung kann in der jeweiligen Gemeinde einen Termin angefragt werden. Auch werden für eine kirchliche Trauung Unterlagen benötigt. Welche dies sind, können Sie beim Pfarramt in Erfahrung bringen.

Über die letzten Jahre hinweg ist neben der kirchlichen Trauung die freie Trauung immer beliebter geworden. In diesem Fall spricht ein freier Redner und die Zeremonie kann nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. Die Zeremonie ist dadurch für das Brautpaar sehr persönlich und individuell. Zu diesem Zeitpunkt kann das Brautpaar Einladungen verschicken und Trauzeugen sowie Brautjungfern auswählen. Neben den organisatorischen Abläufen können sich der Bräutigam und die Braut auf die wohl schönsten Vorbereitungen freuen. Das Brautkleid, die Trauringe, der Brautstrauß und der Anzug müssen ausgewählt werden. Save the Date Einladungen finden Sie hier.

Zwei Monate vor der Trauung

Die Dekoration für die Hochzeitslocation muss festgelegt werden und bestellt werden. Außerdem können sich Trausprüche ausgedacht werden und die Reden für die Hochzeit geschrieben werden. Weitere Vorbereitungen sind das Festlegen der Tischordnung, das Bestellen der Hochzeitstorte und das Festlegen der Spiele an der Hochzeit. Bei Bedarf müssen Unterkünfte für das Brautpaar und für die Brautgäste organisiert werden. Das Menü für die Hochzeit wird vorab getestet und festgelegt.

Der Tag der Hochzeit

An dem Tag der Hochzeit geht es einzig und allein darum, dass das Brautpaar einen unvergesslichen Tag erlebt und diesen mit Freunden und der Familie genießt. Dank der vielen Vorbereitungen wird der Tag für alle unvergesslich werden. Das Brautpaar wird an der Seite der Trauzeugen und mit den Reden den schönsten Tag in Ihrem Leben genießen.

Günstiger Hochzeitskredit: Diese Spartipps sollten Paare kennen

ANZEIGE -

Hochzeiten sind häufig eine teure Angelegenheit. Um die Kosten für die Trauringe, die Hochzeits-Outfits und den festlichen Rahmen problemlos zu stemmen, können Paare ihren großen Tag mit einem günstigen Kredit finanzieren. Wo sie hierfür die besten Konditionen finden und wie sie mögliche Geldgeschenke noch zusätzlich vergolden können.

Budget realistisch planen

Die Planung einer großen Hochzeitsfeier kann meist nicht früh genug beginnen. Schließlich müssen sich auch die geladenen Gäste den Termin freihalten. Zusätzlich sind viele Hochzeitslocations gerade in den bei Paaren beliebten Sommermonaten bereits Monate im Voraus ausgebucht. Doch auch was die Finanzplanung angeht, sollten Hochzeitswillige nicht zu viel Zeit vergehen lassen. Je genauer sie vorab ihr Budget für die Örtlichkeit, die musikalische Gestaltung und die kulinarische Verpflegung festgelegt haben, desto weniger kommt es in der heißen Phase der Vorbereitung noch zu teuren Überraschungen.

Dabei gilt es zu beachten, dass sich auch Trinkgelder für Servicekräfte, Extra-Wünsche bei der Tischdekoration oder Unterhaltungsangebote wie Fotoboxen schnell zu stattlichen Beträgen summieren können. Entweder setzen sich Paare gleich ein finanzielles Limit und buchen dann innerhalb dieses Budgets zunächst die kritischen Positionen wie Location und Catering. Sollte anschließend noch Geld übrig sein, planen sie dann weitere Extras ein. Oder sie stellen ohne festes Limit eine Liste mit allen Posten vom Anzug oder Kleid bis hin zur Weinbegleitung auf. In jedem Fall sollten sie die Gesamtsumme aller Ausgaben, die sie über einen Kredit finanzieren wollen, nach Möglichkeit in ein einziges Darlehen packen.

Kredite online vergleichen

Wer sich über das Budget für seine Hochzeit im Klaren ist, kann sich im nächsten Schritt auf die Suche nach einem günstigen Kredit für die benötigte Finanzspritze machen. Einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov von 2019 zufolge will fast jeder fünfte Deutsche zwischen 5.000 und 10.000 Euro für diesen Anlass ausgeben – weitere neun Prozent planen sogar mit Kosten über 10.000 Euro. Um sich das Geld günstig von einer Bank zu leihen, sollten Hochzeitspaare in spe die besten Kreditangebote verschiedener Institute online einem Kreditvergleich bei einem der großen Vergleichsportale unterziehen.

So stellen sie sicher, dass sie nicht zu viel für die anfallenden Zinsen ausgeben. Auch die Höhe der monatlichen Kreditrate lässt sich dabei ganz nach den eigenen Vorstellungen anpassen. So können Paare die Rate beispielsweise durch eine Verlängerung der Laufzeit verringern. Allerdings gilt es zu beachten, dass eine schnellere Rückzahlung der Kreditsumme ihnen bei gleichem Zinssatz insgesamt geringere Zinskosten beschert.

Geldgeschenke klug reinvestieren

Mit Blick auf mögliche Einsparungen bei den Zinsen sollten die künftigen Eheleute beim Kreditabschluss außerdem sichergehen, dass die Bank ihnen die Möglichkeit kostenloser Sondertilgungen gewährt. Sollten sie anlässlich der Trauung größere Geldgeschenke erhalten, können sie diese anschließend zur außerplanmäßigen Rückzahlung des Darlehens verwenden und so auf einen Schlag einen Großteil der geliehenen Summe zurückbezahlen. So verkürzt sich die Dauer der Rückzahlung erheblich und Paare sparen die Zinsen der wegfallenden Monatsraten. Im besten Falle können sie mit dem geschenkten Geld eine vorzeitige Gesamttilgung des Kredites vornehmen, sofern die Bank auch diese Option gewährt.

Auf diese Weise verringert sich der finanzielle Fußabdruck der Hochzeitsfeier häufig spürbar und die Frischvermählten können unbeschwert in ihre Flitterwochen und in die Ehe starten.

Die passenden Trauringe finden

ANZEIGE -

Wer heiraten möchte, der muss viele Punkte beachten. Das größte Augenmerk der meisten Paare liegt sicherlich auf den Trauringen. Immerhin sind die Eheringe etwas, das man sich für die Ewigkeit anschafft. Daher ist es umso wichtiger, dass es wirklich die perfekten Trauringe sind. Das bezieht sich mit Sicherheit vorrangig auf die Optik. Doch das Material spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Es ist immerhin dafür verantwortlich, dass die Trauringe auch nach einigen Jahren noch so schön wie am ersten Tag aussehen. Doch welche Eheringe sollen es sein?

Green Wedding: Hochzeit mit Nachhaltigkeit

ANZEIGE -

Wer heiraten möchte, investiert nicht nur viel Liebe und Herzblut, sondern meist auch eine Menge Geld. Auch wenn die Hochzeit der schönste Tag im Leben werden soll, so ist es trotz alledem nur ein einziger Tag, für den Unmengen an Gastgeschenke, Dekoartikel und Blumenschmuck besorgt wird. Nur leider landen die meisten Dinge danach ungenutzt in einem Karton im Keller oder werden direkt im Müll entsorgt. Wäre da nicht zumindest auch der romantische Teil der Hochzeitsfeier, könnte man Hochzeiten wohl zu einem Treiber der Wegwerfgesellschaft zählen.

Einzigartige Hochzeitskarten gestalten – so einfach geht’s

ANZEIGE -

Der schönste Tag im Leben steht einem bevor und da soll natürlich alles perfekt sein. Neben den ganzen Vorbereitungen womit man schwer beschäftigt ist, gilt es auch Hochzeitskarten zu gestalten. Hochzeitskarten gibt es in sämtlichen Formen. Egal, ob es die Einladungen sind, Save the Date Karten, oder die Menükarten zur Hochzeit für die Gäste. Heutzutage ist es kein Problem mehr die eigenen Hochzeitseinladungen und Hochzeitskarten im Internet zu erstellen. Es gibt eine umfassende Auswahl und ebenfalls eine gute Beratung.