Monatsarchiv: November 2019

Hoher Tragekomfort mit Plateau Sneakers von Hogan

Sneaker gibt es in vielen Varianten. Sportlich aussehende Sneaker haben oft eine dünne Sohle, aber Sneaker mit Plateau werden gern zur Businesskleidung und in der Freizeit getragen. Dazu gehört der Maxi H222 Plateau Sneaker für Damen der Marke Hogan mit seinen 5,5 cm dicken Ultraleichtsohlen. Er ist in drei Farbkombinationen vorhanden. In den Farben Rosa und Gold sieht er besonders edel aus. Der angenehme rosafarbene Ton erscheint erneut in zarten Streifen am Plateau und vermeidet auch hierdurch ein klobiges Aussehen. Dieser Schuh ist in den Farben Weiß, Gold und Schwarz ebenfalls sehr schön anzusehen. Diesmal verleihen goldfarbene Streifen dem Plateau eine angenehme Ausstrahlung. Die dritte Farbkombination vereint Schwarz mit Silber. Der Schuh ist selbst weitgehend in einem angenehmen Schwarz gehalten, Ferse und Sohle sind in Silber. Diese Sneakers mit Plateau wirken ganz und gar nicht klobig, sondern geben der Businesskleidung beispielsweise den besonderen Kick, um das Besondere der Trägerin hervorstechen zu lassen. Die Plateau Sneakers der Damen haben den Vorteil, dass kleinere und zierliche Frauen ein wenig größer erscheinen und gleichzeitig ihr modisches Feingefühl darstellen.

Wie tragen sich Plateau Sneakers für Damen?

Die leicht erhöhte Sohle bietet der Trägerin ein sehr angenehmes und weiches Laufen. Die Sohle gibt beim Auftreten etwas nach und gibt anschließend für den nächsten Schritt erneut die notwendige Festigkeit. Das leichte Gewicht der Plateau Sneaker für Damen lässt beim Tragen vergessen, dass die Sohlen verstärkt sind.

Die Hogan Sneaker Midi Platform, die in den Grundfarben Rot, Schwarz und Blau aus Velourleder mit dezenter Verzierung in Silber oder Gold angeboten werden, haben ikonische Sohlen, die eine schlanke Silhouette erhalten. Beim Tragen ist die ultraleichte Sohle kaum zu spüren, obwohl sie 3,8 cm dick ist. Zu einem ganz schlichten Outfit können gern auch etwas auffälligere Schuhe getragen werden.

Die Modelle Interactive von Hogan haben einen besonderen Stil. Die Sneaker bestehen aus Leder mit Nubukleder-Einsätzen. Sie werden in verschiedenen Farbkombinationen gefertigt und passen sehr gut zu einfarbigen Kostümen oder Business-Hosenanzügen.

Alle diese Plateau-Sneaker mit ihrer leicht erhöhten Laufsohle bereiten ungeahnte Freude beim Laufen. Sie haben nicht nur eine schmale Passform, sie erleichtern auch manchmal den schnellen Einstieg über einen zusätzlichen Reißverschluss. Gebunden werden müssen die Schuhe auch schon oft nicht mehr. Alle Sneakers von Hogan punkten mit hellen Farben, neutralen Tönen und raffinierten Nuancen. Sie eignen sich damit für jeden Anlass. 

Plateau Sneakers, nur ein Mode-Trend?

Der hohe Tragekomfort der Plateau Sneakers verträgt sich – auch durch die geschickte und modische Farbauswahl bedingt – durchaus mit einem eleganten Auftritt der Damen. Gold und Silber sind edle und exklusive Farben, die im Zusammenhang mit Sport an Champions erinnern. So wird ein eleganter Auftritt geschickt mit der sportlich-lässigen Funktionalität der Schuhe verbunden. Und sobald ein Trend mit absolutem Tragekomfort verbunden wird, entsteht mehr daraus als nur ein Mode Trend. Sogar die Ikone der Mode, Karl Lagerfeld, schickte sein Topmodel Cara Delevingne einmal in einer seiner Haute Couture Präsentationen in Sneakers zum Brautkleid auf den Laufsteg. Seitdem ist es durchaus nicht mehr unangebracht, in den lässigen und so wahnsinnig bequemen Freizeitschuhen elegante Mode zu tragen. Und das sogar zum weißen Brautkleid.

Endlich besser schlafen und gemeinsam erholt in den Tag starten

Millionen Menschen in Deutschland leiden an Schlafstörungen. Sie haben Schwierigkeiten damit, einzuschlafen, oder wachen während der Nachtruhe mehrmals auf. So gibt es auch immer wieder Paare, bei denen beide Partner an Schlafproblemen leiden. Die Folge davon ist nicht nur, dass sie gegenseitig ihren Schlaf stören. Sie fühlen sich auch beide morgens müde und ausgelaugt, was die Beziehung belasten kann. Im Folgenden verraten wir Ihnen unsere besten Tipps gegen Schlafstörungen, um gemeinsam erholt in den Tag zu starten.

1. Pflanzliche Heilmittel

Wer an starken Schlafstörungen leidet, bekommt unter Umständen von einem Arzt Schlaftabletten verordnet. Allerdings sind diese nicht ratsam, da sie die Ursache für die Schlafprobleme nicht angehen, sondern diese lediglich überschatten. Besser sind pflanzliche Mittel, die den Schlafrhythmus normalisieren.

Pflanzliche Heilmittel wie Sedaforte haben nur in wenigen Fällen einen Soforteffekt. Sie müssen über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden, damit sie ihre Wirkung entfalten. Allerdings eignen sie sich aufgrund ihrer natürlichen Inhaltsstoffe auch zur längeren Einnahme, was bei Schlaftabletten keinesfalls empfohlen wird. Auch lassen sich Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten vermeiden.

2. Smartphone, Fernseher und Co. meiden

Beim Fernsehen oder der Nutzung eines Smartphones sind wir starken Reizen ausgesetzt. Diese putschen uns auf und sorgen dafür, dass es uns schwerfällt, zur Ruhe zu kommen. Außerdem enthalten die elektronischen Geräte blaue Lichtanteile. Dieses Licht stört die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Daher gehören weder Fernseher noch Smartphone in das Schlafzimmer.

3. Über Gefühle und Gedanken reden

Ereignisse, die den Tag über vorgefallen sind, können uns so sehr belasten, dass wir nicht einschlafen können. Deshalb ist es wichtig, mit diesen abzuschließen. Nehmen Sie sich, bevor Sie ins Bett gehen, einige Minuten Zeit. Setzen Sie sich mit Ihrem Partner an den Tisch oder auf die Couch und reden Sie über das, was Sie beschäftigt.

4. Sport treiben

Regelmäßiger, moderater Sport fördert den Schlafrhythmus. Er hilft dabei, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Schnappen Sie sich daher Ihren Partner und treiben Sie gemeinsam Sport. Dabei kann es sich auch um einen Spaziergang oder eine kleine Fahrradtour handeln. Wichtig ist, sich einige Stunden vor dem Zubettgehen körperlich zu betätigen.

5. Nicht zu spät essen

Nach dem Essen ist der Körper mit der Verdauung beschäftigt. Obwohl wir nach einem ausgiebigen Mahl meist müde sind, stört der Verdauungsprozess den Schlaf und kann dafür verantwortlich sein, dass wir nachts mehrmals aufwachen. Aus diesem Grund sollte die letzte Mahlzeit mindestens drei, besser fünf Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen werden und aus gut verdaulichen Lebensmittel bestehen. Auch zu viel Kaffee, Alkohol und stark zuckerhaltige Getränke wirken sich negativ auf den Schlaf aus.

Ideen für einen romantischen Abend zu zweit

Egal ob Sie frisch verliebt sind oder schon langen einer festen Beziehung leben: ein romantischer Abend zu zweit erweckt zuverlässig zärtliche Gefühle für den Partner. Vorausgesetzt, er gefällt beiden Beteiligten. Wie kann das gelingen?

Die Basis einer Partnerschaft ist Zeit zu zweit. Diese bewusst genossene Zweisamkeit ist elementar, um Gefühle füreinander aufzubauen und auch langfristig aufrecht zu erhalten. Selbst verloren geglaubte Zuneigung lässt sich unter Umständen wieder herstellen.

Damit also das Feuer der Liebe nicht erlischt, ist es wichtig, immer wieder für Romantik zu sorgen. Dabei ist nicht zwangsläufig die kitschige Liebesfilm-Romantik gemeint. Wichtig ist in erster Linie, dass Sie beide allein sind und etwas machen, das Nähe auf körperlicher wie geistiger Ebene erzeugt.

Die Klassiker

Essen gehen und Kino gehören wohl zu den beliebtesten und sichersten Optionen für einen romantischen Abend zu zweit. Egal ob jung oder alt, frisch verliebt oder schon lange ein Paar, hierbei können Sie nicht viel falsch machen.

Beim Essen gehen kann jeder von Ihnen wählen, was ihm gefällt. Sie haben Gelegenheit, sich einmal intensiv zu unterhalten, ohne dass der Fernseher oder die Kinder Sie ablenken. Junge Paare tun sich meist noch schwer mit der Frage, wer die Rechnung bezahlt, doch wenn sie ein gemütliches Restaurant mit leckeren Gerichten ausgesucht haben, wird der Abend in jedem Fall in guter Erinnerung bleiben.

Im Kino können vor allem frisch Verliebte ganz sachte auf Tuchfühlung gehen. Sie müssen nicht die ganze Zeit sprechen oder einander ansehen. Gleichzeitig ist das Licht gedimmt und Sie sitzen nah beieinander. Gewollt zufällige Berührungen erscheinen nirgendwo leichter als hier.

Strand und Skihütte bei Nacht

Eine weitere gute Möglichkeit bietet sich, wenn Sie bereit sind, die Jahreszeit in Ihre Pläne mit einzubinden. Haben Sie schon einmal bei Mondschein die Fische im Wasser leuchten sehen oder sich in der Skihütte am Feuer gewärmt?

Die Nacht und das Feuer sind natürliche Phänomene, die uns Menschen seit je her faszinieren. Ein romantischer Abend sollte also bestenfalls mit einem von beidem enden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemütlichen Grillabend zu zweit im Garten?

Eine Reise in die Ferne

Vor allem Paare, die bereits lange zusammen sind, wünschen sich regelmäßig an einen anderen Ort. In der gewohnten und von Stress geplagten Umgebung kommt oft kein Feuer der Leidenschaft mehr auf.

Wagen Sie also den Schritt vor die Tür und machen Sie einen Partnerurlaub. Es muss nicht das andere Ende der Welt sein, es reicht die nächstgrößere Stadt oder das Meer, die Berge oder einfach das Land. Gönnen Sie sich und Ihrem Partner etwas Abstand von der Welt.

Viele Hotels bieten für Paare besondere Zusatzleistungen an. Lassen Sie sich ruhig einmal beide verwöhnen. Oder wählen Sie das Gegenteil und campieren Sie mit einem kleinen Zelt in der Wildnis. Offenheit für Neues ist in diesem Punkt durchaus ratsam. So lernen Partner auch nach Jahren noch neue Seiten an einander kennen.

Bedingungen für das Gelingen eines romantischen Abends

Wichtig ist letztlich, egal was Sie mit Ihrem Partner unternehmen: niemand darf sich zu etwas zwingen lassen, was ihm gänzlich Unbehagen bereitet. Auch müssen Sie sich voll und ganz auf Ihr Gegenüber einlassen. Schalten Sie am besten Ihr Smartphone auf stumm und schauen Sie auch nicht ständig nach, ob sich jemand gemeldet hat.

Bleiben Sie stets im Hier und Jetzt. Hören Sie zu und gehen Sie unbedingt auf den Anderen ein. Ob frisch verliebt oder lang verheiratet: Zuhören schadet nie. Sie werden staunen, was Ihnen alles im Alltag entgeht.

So kann es auch sein, dass Ihr Partner Ihnen unbewusst Hinweise gibt, was er sich wünscht oder was ihm eine Freude machen würde. Einmal gut. Zugehört und Sie sparen sich eine Menge Nerven bei der Planung eines perfekten kleinen Abends.

No-Go’s der Romantik

In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt, so heißt es. Dennoch gibt es auch hier Dinge, die einfach nicht gehen, wenn der Abend gelingen soll.

So ist natürlich die Körperhygiene das A und O. Kommen Sie nicht auf die Idee, eine fällige Dusche auf den Tag danach zu verschieben, auch wenn Sie sich nicht allzu viel von Ihrem Gegenüber erhoffen wollen.

Es kann immer vorkommen, dass man mitten im Date Bekannten begegnet. Seien Sie ruhig freundlich zu diesen, halten Sie diese Begegnung jedoch möglichst kurz, denn Ihre Aufmerksamkeit gehört heute Abend Ihrem Partner.

Kinder gehören natürlich dazu, keine Frage. Doch versuchen Sie, an diesem Abend möglichst ohne die Kleinen Zeit miteinander zu verbringen. Sie sind nicht nur Eltern, sondern immer noch ein Paar, und das müssen Sie einander auch hin und wieder zu spüren geben.

Der romantische Abend ist letztlich das, was Sie daraus machen. Es spielt dabei nicht wirklich eine Rolle, was Sie machen. Wichtig ist, dass Sie die gemeinsame Zeit beide genießen.