Monatsarchiv: Februar 2020

Die perfekten Orte für das erste Date

Das erste Date ist für die meisten Paare immer etwas ganz Besonderes. Damit es jedoch zu einem perfekten Erlebnis wird, sollten bestimmte Dinge von Anfang an stimmen. Mit dazu gehört nicht nur das Outfit, sondern auch die Location, die sowohl eine Unterhaltung zulassen sollte, als auch das entspannte Ambiente mitbringt, in dem man gerne Zeit verbringt. Nur dann steigen die Chancen auf ein zweites Date.

Generell lässt sich sagen, dass es für das erste Date ein paar ganz klare Do’s und Dont’s gibt – Dinge, die man immer machen kann und jene, die gar nicht infrage kommen. Wir möchten nachfolgend einmal die besten Orte für das erste Date aufführen und erläutern, warum diese sich so gut für das Vorhaben eignen.

Warum das erste Date so wichtig ist

Das erste Date ist geprägt davon, sich gegenseitig kennenzulernen. Herauszufinden, ob der jeweils andere auch den ersten positiven Eindruck bestätigen kann, den er vielleicht bereits online gezeigt hat. Im Prinzip findet man dank des ersten Dates heraus, ob der andere wirklich der potenzielle Partner sein könnte, den man sich vorstellt. Bereits vor der ersten Verabredung, bei der Wahl des Zeitpunktes und Ortes, kann man herausfinden, welche Vorlieben das Date hat. Zudem kann der Unterschied zwischen Online-Präsenz und realer Präsenz sehr unterschiedlich sein.

Im Vorfeld aufgeregt zu sein ist völlig normal. Gerade wenn das letzte Date schon eine Weile zurückliegt, hat man vielleicht Angst, man kennt die Regeln nicht mehr. Doch gerade bei diesem Ereignis bleibt im Grunde alles, wie gehabt: Unterhaltungen führen, den anderen kennenlernen, Grenzen abstecken und womöglich für ein zweites Mal verabreden. Denn eigentlich ist es doch so: Lampenfieber haben in der Regel beide und nicht nur einer.

Das passende Outfit fürs erste Date

Natürlich ist man zunächst bemüht darum, sich den perfekten Look zusammenzustellen, um vor dem anderen punkten zu können. Allerdings kommt es auch immer ein wenig darauf an, wo man sich letzten Endes trifft. Im Café geht die dünne Bluse, zusammen mit einem Bleistiftrock, oder gar ein luftiges Kleid. Beim Herbst-Spaziergang im Park kann dies aber etwas kühl werden.

Empfehlenswert ist es immer, seiner eigenen Garderobe treu zu bleiben, denn so kommt man einfach am authentischsten rüber. In einer Kleidung, in der man sich wohlfühlt, verhält man sich meist sehr viel natürlicher als im Sonntagskleid, welches man zuletzt vor ein paar Jahren getragen hat.

Was den Style angeht, sollte man nicht zu nachlässig, aber auch nicht zu stylisch sein. Eine Frau darf sich ruhig dezent schminken, sollte jedoch nicht zu dick dabei auftragen. Gleiches gilt für Männer – Die Begegnung bleibt bestimmt nicht in so angenehmer Erinnerung, wenn sein Haar in Gel oder einer Pomade förmlich ertrinkt.

Einen öffentlichen Ort wählen

Was beim ersten Date überhaupt nicht geht, ist die Einladung direkt nach Hause. Idealerweise trifft man sich deshalb an einem öffentlichen Ort. Dieser bietet nicht nur die nötige Sicherheit, sondern auch eine neutrale Basis. Typische Locations für das erste Date sind beispielsweise:

  • Stadtpark
  • Café
  • Tierpark
  • Fahrradtour
  • einfacher Spaziergang

Wichtig ist, dass bei der gewählten Location vor allem eines möglich ist: Die Unterhaltung! Genau deshalb bietet ein lauter Club mit viel Diskomusik keine passende Ausgangsposition für den Beginn einer eventuellen Beziehung. Man kann zwar tanzen, jedoch lernt man den anderen nicht besser kennen.

Im Café dagegen ist eine Unterhaltung ohne Probleme möglich. Es gibt Menschen, die schwören förmlich auf das erste Date im Café, vor allem deshalb, weil es neutral und unverbindlich ablaufen kann. Versteht man sich gut, oder springt bereits der Funke über, bleibt einem danach noch immer der Wechsel in ein gutes Restaurant, um den Abend ausklingen zu lassen.

Wer lieber den Stadt- oder Tierpark besuchen möchte, findet hier immer die eine oder andere Bank, wo man sich niederlassen und miteinander reden kann. Eines das bei diesen beiden Locations nämlich immer im Überfluss geboten wird, ist der nötige Gesprächsstoff. Um eine Unterhaltung am Laufen zu halten, ist nichts besser als unterschiedliche Tiere, oder aber Menschen zu beobachten.

Natürlich gibt es auch jene, die gleich einen ganz romantischen Abend planen. Ein Besuch am See ist hierfür immer zu empfehlen. Vielleicht nimmt man hierzu auch noch einen Picknickkorb mit, in dem eine Flasche Sekt oder Wein steckt, zusammen mit ein paar Sandwiches. Der schöne Blick auf das Wasser, kombiniert mit einem aufregenden Sonnenuntergang lässt bestimmt die Funken sprühen.

Wie man eine Frau als Mann richtig und respektvoll anflirtet

Frauen sind für viele Männer ein Rätsel. Gerade, wenn es um das Kennenlernen geht geraten viele in Panik. Flirten muss gelernt sein. Hierbei unterstützt z. B. Streetgamecoach. Wenn man es sich nicht selbst zutraut gibt es erfahrene Leute, welche einem zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen können und in Sachen Flirten den ein oder anderen geheimen Tipp parat haben. In diesem Artikel möchten wir uns grundlegend einmal anschauen, wie die Schüchternheit beseitigt und das Flirten zu einem besseren Erfolg werden kann.

Die Schüchternheit ausnutzen

Bei der Schüchternheit spielt der Verstand eine große Rolle. Sobald man eine hübsche Frau auf der Straße sieht kommen erste blockierende Gedanken auf, dass diese bestimmt bereits einen Freund habe oder ähnliches. Die Angst vor der Ablehnung wird immer größer, je länger man darüber nachdenkt. Diese lange Vorbereitung ist für schüchterne Menschen fatal, da die Angst somit immer größer wird.

Man sollte direkt auf die Frau zugehen und mit offenen Karten spielen. Sagt man ihr, dass man Schüchtern ist kann dies bestimmte Instinkte bei einer Frau wecken, welche sie süß findet. Bereits dadurch kann ein Gespräch eingeleitet und aufgebaut werden. Sobald das Gespräch jedoch entstanden ist, sollte die Schüchternheit abnehmen. Nimmt diese im Verlauf des Gesprächs überhand kann sich dies negativ auf die Wahrnehmung auswirken.

Diese Flirt Tipps sorgen für mehr Erfolg bei Frauen

Augenkontakt gehört zu den wichtigsten Elementen beim Flirten. Sei es auf einer Party oder mitten im Supermarkt. Anhand der Signale der Frau kann bereits viel gedeutet werden, ob diese Interesse zeigt. Ein plumper Spruch sollte tunlichst vermieden werden. Wer nicht direkt weiß, wie das Gespräch begonnen werden soll kann sich auf die aktuelle Situation beziehen. Im Supermarkt können das bestimmte Lebensmittel oder das Thema Kochen beispielsweise sein.

Frauen lieben es, wenn Männern ihnen zuhören. Sollte ein erstes Gespräch entstanden sein ist es essenziell aufmerksam zu sein. Denkt man Beispielsweise nur daran ihre Nummer zu bekommen ist man nicht mehr bei der Sache und eine Frau merkt dies schnell. Vielmehr sollte man ihre Sätze bestätigen, in dem man diese teilweise wiederholt und was ganz wichtig ist: Nachfragen stellen. So zeigt man der Frau, dass man zugehört hat und, dass Interesse besteht.

Eins ist beim Flirten jedoch besonders wichtig: Mit Abweisungen umgehen zu können. Eine Abfuhr einer Frau kann und wird immer wieder vorkommen. Nicht immer muss dies mit der eigenen Person zu tun haben. Unendlich viele Gründe können der Grund dafür sein. Oftmals haben Frauen damit einfach nur nicht gerechnet und sind überfordert, weil es eventuell auch nicht passt. Doch, wenn eine Frau Nein sagt sollte dies akzeptiert werden. Keinesfalls sollte man sich der Frau aufdrängen und nicht lockerlassen. Einen Korb zu bekommen gehört zum Flirten dazu. Dies muss hingenommen werden. Bestimmt findet sich noch eine andere hübsche Frau auf der Straße!